Monat: November 2013

Das Zentralbanken-Monopol muss fallen!
Beitrag

Das Zentralbanken-Monopol muss fallen!

Der deutsche FDP-Politiker und Finanzexperte Frank Schäffler hat in einem Vortrag am 6. Juni 2011 im Berner Hotel Bellevue Palace die Abschaffung des staatlichen Geldmonopols gefordert. Vor über 150 geladenen Gästen führte Schäffler aus, dass die jüngste Weltfinanzkrise und die Überschuldungskrise von Staaten und Banken maßgeblich auf die Politik der Zentralbanken zurückzuführen sei. Deren falsche...

Von Steuerhinterziehern, Gewinnverlagerern und Steuervermeidern
Beitrag

Von Steuerhinterziehern, Gewinnverlagerern und Steuervermeidern

Einmal im Jahr veröffentlicht die Wirtschaftswoche eine interessante Übersicht. Sie untersucht anhand dreier Beispiele, „was vom Lohn übrig bleibt“. Das Besondere daran ist, dass nicht nur die üblichen Einkommensteuern und die Sozialversicherungsbeiträge berücksichtigt werden, sondern alle direkten und indirekten Steuern sowie Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteile. Darüber hinaus werden GEZ-Gebühren, EEG-Umlage usw. berücksichtigt, also alles, auf das...

Ihre Unterstützung für die klassisch-liberale Erneuerung der FDP
Beitrag

Ihre Unterstützung für die klassisch-liberale Erneuerung der FDP

Wollen Sie, dass die FDP eine klassisch-liberale Politik vertritt? Wenn Sie eine FDP haben wollen, die in der Tradition von Eugen Richter, von Walter Eucken, Friedrich Hayek und Ludwig Mises steht, dann bitte ich um Ihre Stimme für meine Kandidatur für das zukünftige Präsidium der FDP. Füllen Sie dieses Formular aus und senden Sie es...

Befragung der Kandidaten für den Bundesvorstand organisiert durch den Liberalen Aufbruch
Beitrag

Befragung der Kandidaten für den Bundesvorstand organisiert durch den Liberalen Aufbruch

Sehr geehrte Damen und Herren, am 7. und 8. Dezember 2013 findet bekanntlich in Berlin ein außerordentlicher Bundesparteitag der FDP statt. Im Vorfeld und zur weiteren Vorbereitung dieses Parteitages laden wir Sie im Namen des Liberalen Aufbruchs in der FDP hiermit herzlich zu einer öffentlichen Befragung derjenigen Parteifreunde ein, die in Berlin für den Bundesvorstand...

Beitrag

12 zu 1 für die direkte Demokratie

Die Schweizer Bürger haben heute in einer Volksinitiative über die so genannte „1 zu 12-Initiative“ oder auch „Abzocker-Initiative“ abgestimmt. Die Volksabstimmung, die die Schweizer Jusos und andere linke Gruppen angestoßen haben, sah vor, dass „der höchste von einem Unternehmen bezahlte Lohn nicht höher sein darf als das Zwölffache des tiefsten vom gleichen Unternehmen bezahlten Lohnes....

Ein Plan, ein Plan! Wir brauchen einen Plan!
Beitrag

Ein Plan, ein Plan! Wir brauchen einen Plan!

Als sich die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union am 17. Juni 2010 in Brüssel trafen, sollten die richtigen Konsequenzen aus der Finanzkrise gezogen werden. Ergebnis war eine neue „Strategie für Beschäftigung und intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum“, kurz: „Europa 2020“. Dieser 10-Jahres-Plan sollte endlich die Daumenschrauben für die Schuldenländer anziehen. Die Sicherstellung der Qualität...

Götterdämmerung für die Union
Beitrag

Götterdämmerung für die Union

Mindestlohn, Frauenquote, soziale Wohltaten und Rot-Rot-Grün im Nacken – CDU und CSU droht die Götterdämmerung, davon ist die FDP überzeugt und will um enttäuschte Unions-Wähler werben. Auch die AfD sieht ihre Chance. „Mindestlohn, Frauenquote, Sozial-Klimbim und das Linkskartell im Nacken – für die Union kommt jetzt die Götterdämmerung“, ist der FDP-Politiker Frank Schäffler überzeugt. Denn...

Der Staat ist in Deutschland ein Heilsbringer
Beitrag

Der Staat ist in Deutschland ein Heilsbringer

Interview mit der Schweizer Zeitung „Die Südostschweiz“ in Chur Seit 26 Jahren ist Frank Schäffler Mitglied der deutschen FDP. Acht Jahre sass der querdenkende liberale Politiker im Deutschen Bundestag. Im Interview äußert er sich zur Liberalismus-Krise und dem Schweizer Freisinn. Mit Frank Schäffler sprach Milena Caderas Herr Schäffler, der Liberalismus steckt in einer Krise … Frank...

Mehr Schweiz wagen!
Beitrag

Mehr Schweiz wagen!

Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat am vergangenen Montag seine Rede in Bern vor der Deutsch-Schweizer Handelskammer überschrieben mit: „Die Schweiz als Fingerzeig?“. Da bin ich ganz an seiner Seite. Denn die Schweizer Bilanz ist sehr beeindruckend. So kennt unser südlicher Nachbar keine Arbeitslosigkeit, die öffentliche Verschuldung ist auf einem beneidenswerten Niveau von unter 28 Prozent zur...

«EU muss mehr Schweiz wagen»
Beitrag

«EU muss mehr Schweiz wagen»

Interview mit Jürg Ackermann für das St. Galler Tagblatt und die Thurgauer Zeitung Herr Schäffler, mit dem Rauswurf der FDP aus dem Deutschen Bundestag haben auch Sie Ihr Mandat verloren. Haben Sie – zwei Monate danach – die Schlappe schon verdaut? Frank Schäffler: Der Wahltag war zweifellos ein Einschnitt, persönlich, aber natürlich auch für die...

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut
Beitrag

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut

Der große englische Liberale des 19. Jahrhunderts Lord Acton hat den Satz geprägt: „Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut“. Für Liberale geht es schon immer um eine Begrenzung von Macht durch die Teilung derselben. Die klassischen Liberalen waren daher in ihrer Geschichte für föderale Strukturen, um politische Macht zu begrenzen. „Dezentral vor zentral“, „klein statt...

Vielleicht wird jetzt alles gut
Beitrag

Vielleicht wird jetzt alles gut

Vor zwei Wochen schrieb ich an dieser Stelle: Wenn man die Berichterstattung über die Euro-Schuldenländer dieser Tage ließt, dann könnte man den Eindruck bekommen, dass das Schlimmste überstanden sei. Mit diesem provozierenden Einstieg habe ich dann dargelegt, dass die Überschuldungskrise von Staaten und Banken in Europa längst nicht ausgestanden ist, sondern am Vorabend der nächsten...

Aufruf zur Umkehr – Zur Zukunft der Eurozone und des Euro
Beitrag

Aufruf zur Umkehr – Zur Zukunft der Eurozone und des Euro

Mindestens seit dem Platzen der US-Immobilienblase, spätestens aber seit dem Lehman-Moment 2008 liegt auf Europa der lange Schatten der Krise. Obwohl vielfach so genannt, handelt es sich bei dieser Krise um keine Finanzmarktkrise, denn die Finanzmärkte funktionieren im Allgemeinen recht gut. Die Aktienbörsen verzeichnen Höchststände. Es handelt sich auch nicht schlicht um eine Wirtschaftskrise, denn...

facebooktwitterinstagramxing