Monat: September 2014

Beitrag

Bankenunion: Die Sauereien werden am Anfang gemacht!

Die Übertragung der Bankenaufsicht auf die Europäische Zentralbank (EZB) war ein fataler Fehler. Nicht nur, weil es dafür keine rechtliche Grundlage in den Europäischen Verträgen gibt und damit erneut ein kollektiver Rechtsbruch durch die Staats- und Regierungschefs in Europa begangen wurde, sondern weil sie der Türöffner für die nächste Runde der Interventionsspirale ist. Derzeit durchwühlen...

Der erste ernstzunehmende Angriff auf das staatliche Geldmonopol
Beitrag

Der erste ernstzunehmende Angriff auf das staatliche Geldmonopol

Smart Investor: Herr Schäffler, wenn Sie ein Fazit Ihrer Zeit im Deutschen Bundestag ziehen sollen, wie sähe dieses aus? Schäffler: In meinem neuen Buch „Nicht mit unserem Geld – Die Krise des Geldsystems und die Folgen für uns alle“ habe ich ein sehr ernüchterndes Fazit gezogen. Oftmals sind die Abgeordneten nur die Überbringer der Regierungsmeinung. Selbst Abgeordnete...

Beitrag

Die Bundesbank goes Austrian!

In Zeiten des fortschreitenden Glaubens an die Lösungskompetenz des Staates, seiner Institutionen und Einrichtungen sind Lichtblicke selten geworden. Eine kleine Kerze am Horizont hat jetzt die Deutsche Bundesbank angezündet. Gemeinsam mit der Österreichischen und der Schweizer Nationalbank stiftet sie künftig einen Preis  (Bundesbank). Das wäre an sich noch nichts besonderes, doch hier schon. Denn dieser...

Beitrag

Regionaltreffen des Liberalen Aufbruchs in Baden-Württemberg

Einladung zum Regionaltreffen des Liberalen Aufbruchs in der FDP Baden-Württemberg am 26. September 2014 um 19 Uhr im Restaurant Kursaal Königsplatz 1 70372 Stuttgart-Bad Cannstatt Telefon: 0711 99777241 Liebe Parteifreunde und Sympathisanten, wir wollen mit Ihnen über die Zukunft der FDP diskutieren und Strategien aus Sicht des Liberalen Aufbruchs entwickeln. Frank Schäffler hat ebenfalls sein Kommen...

Beitrag

Interview: FDP muss sich wieder um Milieus kümmern

Äußerlich hat sich ja scheinbar die Eurokrise beruhigt und viele Menschen glauben, sie sei fast überwunden. Sie sehen das ganz anders. Warum? Ja, die Überschuldungskrise hat weltweit an Dramatik zugenommen. Das Volumen aller Anleihen von Staaten, Banken und Unternehmen hat sich nach Angaben der “Bank für Internationalen Zahlungsausgleich” (BIZ) seitdem um 30 Billionen Dollar auf...

Beitrag

Auf der UBERholspur!

Als ich als 20-jähriger erstmals als Abgeordneter in den Kreistag in Lippe/NRW einzog, war eine meiner ersten Forderungen, die Taxitarife freizugeben. Schon damals störte mich, dass Politiker in einem kommunalen Parlament die Preise für das Taxigewerbe planwirtschaftlich festlegen und diese nicht durch Angebot und Nachfrage bestimmt werden. Alle paar Jahre meldet sich der Verband der...

Beitrag

Buchbesprechung auf Börsen Radio Network

Oliver Everling im Gespräch mit Peter Heinrich über „Nicht mit unserem Geld! Die Krise unseres Geldsystems und die Folgen für uns alle“ „In welcher Blase stecken wir? Ob Sie für Blasen arbeiten oder in der Sonne liegen. Doch die falsche Geldpolitik sorgt dafür, dass Sie Überstunden machen, statt sich zu bräunen.“ Gelesen und besprochen von...

Beitrag

Interview Sachwert-Magazin: Es ist die Ruhe vor dem Sturm

    Frage: In diesen Tagen kommt Ihr Buch „Nicht mit unserem Geld“ heraus. Worum geht es? Schäffler: Das Buch trägt den Untertitel „Die Krise des Geldsystems und die Folgen für uns alle“ und dieses beschreibt den Inhalt sehr gut. Wir leben in einer Zeit der Überschuldung von Staaten, Banken bis hin zu den privaten Haushalten. Wie es dazu kam und welche...

ef-Interview: Prometheus will den Kampf der Idee führen
Beitrag

ef-Interview: Prometheus will den Kampf der Idee führen

Über die Gründung eines klassisch-liberalen Thinktanks und ein neues Buch Interview mit Frank Schäffler Das Interview für eigentümlich frei führte André F. Lichtschlag. Was macht eigentlich der „Euro-Rebell“ der FDP? eigentümlich frei fragte bei Frank Schäffler nach und erfuhr, dass der Politiker ohne Mandat beileibe nicht untätig ist. ef: Herr Schäffler, sie waren vermutlich der...

Beitrag

Frankreich – la dame malade

Im Sommer sprach sich Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel bei einem Besuch der Airbus-Zentrale im französischen Toulouse für eine Lockerung der EU-Defizitberechnung aus. Die Kosten für sämtliche Reformmaßnahmen der Krisenländer sollten bei der Berechnung zur Einhaltung der Maastricht-Kriterien nicht berücksichtigt werden. Man müsse einen Tausch machen: „Reformen gegen Defizitkriterien.“ Der Französische Finanzminister Michel Sapin hat den Vorschlag...

Beitrag

Nicht mit unserem Geld – Die Krise unseres Geldsystems und die Folgen für uns alle

Heute erscheint mein neues Buch „Nicht mit unserem Geld – Die Krise des Geldsystems und die Folgen für uns alle“. Ich glaube es kommt gerade zur rechten Zeit. 3 Jahre habe ich mir Zeit gelassen, um das aufzuschreiben, was mich in der Finanzkrise antreibt, was mich bewegt und wofür ich streite. Viele meinen, wir seien heute...

Beitrag

Mümliswil ist Letzter

Die Schweizer „Weltwoche“ ist ein famoses Blatt. Sie ist so „Schweiz“ wie man nur „Schweiz“ sein kann. Ihr Herausgeber Roger Köppel ist nicht nur ein liberaler Fixstern im journalistischen Einheitsbrei sondern auch ein gekonnter Provokateur, der dem deutschen Konsensjournalismus immer wieder den Spiegel vorhält. Auf die Frage eines Journalisten, wie man mit Steuersündern in Deutschland...

Beitrag

Weihnachten und Ostern an einem Tag

Über den Geldsozialismus der EZB Was unterscheidet die Rettungseuropäer von mir? Sie glauben man könne Wohlstand in einem Land oder einem Währungsraum durch billiges Geld erreichen. Sie glauben billiges Geld führt zu höherer Kreditvergabe der Banken, dann zu höheren Investitionen, dies wiederum zu Wachstum und Arbeitsplätzen, was dann mittelbar zu höheren Steuereinnahmen und weniger Sozialausgaben...

Beitrag

Schäffler-Buch: „Nicht mit unserem Geld“ erscheint am 12. September

ACHTUNG! Amazon hat die gedruckte Ausgabe noch nicht im Programm. Sie kann aber direkt beim FinanzBuch Verlag vorbestellt werden. Hier geht’s zum link. Kurzbeschreibung Wir befinden uns inmitten eines weltweiten Experiments, das es in dieser Dimension in der Wirtschaftsgeschichte noch nie gegeben hat. Eine gut 40 Jahre andauernde aggressive Geldpolitik faktisch aller großen Notenbanken stößt...

Beitrag

Frank Schäffler gründet Denkfabrik in Berlin

Heute im Handelsblatt: … Frank Schäffler höchstselbst wird in den kommenden Wochen immer wieder seinen Finger in die Wunden der FDP legen. Den Anfang macht eine eurokritische Denkfabrik, die der ehemalige Bundestagsabgeordnete mit prominenter Unterstützung in Berlin gründet. Als Mitstreiter für den klassisch-liberal ausgerichteten Thinktank mit dem Namen „Prometheus – Das Freiheitsinstitut“ hat Schäffler den...

facebooktwitterinstagramxing