Abschreibungsbedarf der KfW an der IKB ist wesentlich höher

Zu den Äußerungen von KfW-Chefin Ingrid Matthäus-Meier über die Krise der IKB erklärt der Finanzexperte der FDP-Bundestagsfraktion Frank Schäffler:

Die Salami-Taktik von KfW-Chefin Ingrid Matthäus-Meier ist ein Offenbarungseid für das Krisenmanagement der KfW. Fast täglich wird das Finanzfiasko für die KfW größer. Allein der Börsenwert des KfW-Anteils an der IKB hat inzwischen einen Verlust von über einer Milliarde Euro erlitten. Daher ist der Abschreibungsbedarf der KfW für ihre IKB-Beteiligung höher als Frau Matthäus-Meier bislang zugibt. Die nächste böse Bescherung ist also nur eine Frage der Zeit.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing