Besucher aus dem heimischen Wahlkreis zu Gast bei Frank Schäffler in Berlin

Schaeffler_Frank.pngDie Aufregung der letzten Sitzungswoche des Jahres konnten Besucher aus Bünde und Porta Westfalica in Berlin erleben. Frank Schäffler hatte eingeladen, das politische Berlin im Rahmen eines bunten Besucherprogramms vom 14. bis 16. Dezember 2011 zu erkunden. Die vom Besucherdienst des Bundestags organisierten Fahrten sind sehr beliebt.

Sie vermitteln einen Einblick in die Institutionen der Bundesrepublik und manchmal lüftet sich der Vorhang gar zu einem etwas längeren Blick hinter die Kulissen. Zum Programm gehört auch der Besuch einer parlamentarischen Debatte im Bundestag und der Gedenkstätte Hohenschönhausen. Am Freitag öffneten sich ausnahmsweise sogar die Türen des Bundeskanzleramts für die Besucher. Die Besucher konnten einen Blick auf die Räumlichkeiten werfen, in denen mit internationalen Besuchern konferiert und getagt wird. Begleitet von freundlichen Beamten der Bundespolizei war es erlaubt, den Kabinettstisch anzuschauen, aber strikt verboten, an ihm Platz zu nehmen.

Frank Schäffler hatte am Donnerstag die schöne Gelegenheit, die Besucher persönlich begrüßen zu können. Nicht immer lässt ein voller Terminkalender dafür den Raum. Doch dieses Mal war Zeit für eine gemeinsame Gesprächsrunde und sogar ein anschließendes Mittagessen in der „Eins“ am Reichstagufer. Frank Schäffler freut sich: „Es ist mir immer etwas Besonderes, wenn ich Besuch aus dem Wahlkreis bekomme.“

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing