Bundesregierung im Fall Phoenix wortbrüchig

Zum gekippten Kredit der KfW an die Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) im Entschädigungsfall Phoenix erklärt der Finanzexperte der FDP-Bundestagsfraktion Frank Schäffler:

Die Bundesregierung ist im Entschädigungsfall Phoenix weiterhin ohne Konzept und spielt nur auf Zeit. Durch das Versagen der Absicherung für einen Kredit der KfW an die EdW wird sie nun auch noch wortbrüchig. Seit April wurden die Zwangsmitglieder der EdW mit dem Hinweis beruhigt, es werde einen Kredit an die EdW geben, so dass mehr Zeit bleibe, um den Fall zu lösen. Dies gilt nun plötzlich nicht mehr und die Zwangsmitglieder der EdW stehen wieder im Regen, weil ihnen nun zeitnah Sonderbeitragsbescheide der EdW drohen.
Die Bundesregierung hat durch Fehler im Gesetz und bei der Finanzaufsicht den Fall Phoenix erst ermöglicht. Nun muss sie sich ihrer Verantwortung auch stellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing