Kategorie: <span>Newsletter</span>

Beitrag

Kurzer Fahrplan zu einer neuen Geldordnung

Geldkartell als Ursprung der Schuldenkrise Die Schuldenkrise hat ihren Ursprung im Geldwesen. Per gesetzlicher Privilegierung erzeugen die Zentralbanken der Staaten weltweit Geld aus dem Nichts, indem sie zinsbelastete Kredite vergeben. Zusammen mit lizenzierten Geschäftsbanken, die zusätzlich Giralgeld schöpfen, bilden sie ein Kartell. Der Staat sichert dieses Kartell ab, indem er andere Geldformen verbietet. Auch garantiert...

Beitrag

Europa kommt sich abhanden

Frank Schäffler und Norbert F. Tofall Schon im Altertum bezeichnet der Geschichtsschreiber Strabo (63 v. Chr. bis 23 n. Chr.) in seiner 17bändigen «Geographie» Europa als vielgestaltig. Spätestens seit Karl dem Grossen ringt Europa mit der Einheit in der Vielfalt – das Ringen prägt die modernen Gesellschaften bis zum heutigen Tag. Vor diesem Hintergrund sind...

Beitrag

Rating-Fanfaren und Rating-Qualen

Frankreich hat sein Triple A verloren. Zuerst hat die Politik mit Empörung reagiert. Schnell sind die Schuldigen ausgemacht. Die Rating-Agenturen hätten sich verschworen. Vom angelsächsischem Währungskrieg ist gar die Rede, mit dem die so genannte Euro-Rettung torpediert werden soll. Doch ertönen hier nicht Kriegs-Fanfaren, sondern Warnsignale. Das Signal dient als Weckruf, endlich kritisch nach der...

Beitrag

Das ungelöste Rätsel der Union

Weniges ist so sinnlos wie eine Steuer auf Finanztransaktionen. Ihr erklärtes Ziel ist die Verhinderung von Spekulation. Die unwissenschaftliche und falsche Behauptung ist, Spekulation habe irgendwie die Finanzkrise ausgelöst. Erklären kann das allerdings niemand so richtig, was daran liegt, dass es grober Unfug ist. Man begeht also einen Fehler, wenn man das Scheinargument glaubt, die...

Beitrag

Wettbewerb: Egoismus oder Dienst für alle Menschen?

Es muss eine Kontrollinstanz geben, die einen Wettbewerb zulässt und sichert, damit der Wettbewerb allen zu Gute kommt. Nur so kann ein „Pareto-Optimum“ als Zustand angestrebt werden, in dem sich alle persönlich so gut wie möglich stellen, ohne dabei einem anderen zu schaden. Ersteres erledigen die Menschen in einer freien Marktwirtschaft selbst, letzteres soll der...

Beitrag

Schuldenschirme: Was unterscheidet uns noch vom Sozialismus?

Der Schuldenschirm ESM führt zusammen mit bereits bestehenden europäischen und nationalen Schuldenschirmen, Transferprogrammen und dem billigen Geld der Europäischen Zentralbank (EZB) in Richtung einer monetären Planwirtschaft in Europa. Der „Fortschritt“ zu bisherigen Formen der Planwirtschaft: Die Befehlswirtschaft wird durch die Auftragswirtschaft ersetzt. Nur noch das Ziel wird vorgegeben. Wie es erreicht werden soll, bleibt den...

Beitrag

Newsletter „Frank und Frei“ mit wichtigen Informationen zum Mitgliederentscheid

Der Inhalt des heutigen Newsletters Sehr geehrte Damen und Herren, die Abstimmungsphase des Mitgliederentscheids feiert Bergfest. Schon ist die Hälfte der Zeit vorbei, die wir haben, um die Mehrheit der FDP von Antrag A zu überzeugen. Haben Sie alles getan? Ich erinnere Sie an unsere Maxime: 3 ist Pflicht, 5 ist Kür! Immer wieder erreichen...

Beitrag

Mehr Freiheit ist weniger Staat

von Frank Schäffler und Holger Krahmer Die europäische Freiheitsidee ist aus der Vielgestaltigkeit Europas entstanden. Diese Vielgestaltigkeit Europas hat fünf Pfeiler hervorgebracht, die das Europäische Haus tragen: 1. die Ablehnung der Allein- und Fremdherrschaft, 2. Machtbegrenzung und Machtkontrolle, 3. neben der politischen Gewaltenteilung eine funktionale Arbeitsteilung zwischen Politik, Staat, Wirtschaft, Religion, Bildung usw., 4. die...

Beitrag

Neuer Newsletter: Frank und Frei

Liebe Mitunterzeichner des Mitgliederentscheids, sehr geehrte Damen und Herren, zum ersten Mal in der Geschichte gibt es einen von der Basis bewirkten Mitgliederentscheid in der FDP. Fast 4.000 Mitglieder haben den ersten BASIS-ANTRAG unterzeichnet. Auch Sie haben dazu mit Ihrem Namen beigetragen. Die Bundespartei wird nun in der nächsten Woche an jedes einzelne Mitglied das...

facebook twitter instagram xing