FDP ehrt Urgestein Werner Kollmeier

Höpker-Höpker-Aschoff Medaille für verdienten Rödinghausener

Kreis Herford. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung des FDP-Kreisverbandes Herford wurde dem langjährigen Ortsvorsitzenden der FDP in Rödinghausen, Werner Kollmeier, am 13.07.2011 die Höpker-Aschoff-Medaille für seine Verdienste für die Freie Demokratische Partei und sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement für die Bürger in Rödinghausen und im Kreis Herford verliehen. „Er hat es hervorragend verstanden, stetig junge Mitglieder bei den Rödinghausener Liberalen in die Verantwortung mit einzubinden, so dass sein Nachfolger Dirk Kleineweber künftig auf ein gut aufgebautes Team aus jungen und erfahrenen Mitgiedern bauen kann“, so der Kreisvorsitzende Frank Schäffler MdB.

Um verdienstvolle, langjährige Mitwirkung angemessen würdigen zu können, hat die FDP im Wittekindskreis eine eigene Auszeichnung, die Höpker-Aschoff-Medaille, geschaffen. Mit dieser erinnern die Freien Demokraten an den gebürtigen Herforder Ehrenbürger Herrmann Höpker-Aschoff, den großen liberalen Politiker, Mitbegründer der FDP in Ostwestfalen und ersten Präsident des Bundesverfassungsgerichts.

Diese Auszeichnung erhielt am Mittwochabend Werner Kollmeier im LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho. Der Herforder Kreisvorsitzende und Bezirksvorsitzende der FDP Ostwestfalen-Lippe, Frank Schäffler MdB, erinnerte in seiner Laudatio an Werner Kollmeiers langjährige Tätigkeit als Ortsvorsitzender in Rödinghausen, seinen noch immer aktiven Einsatz als Ratsmitglied, Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss. Hervorgehoben wurden die stets überdurchschnittlichen Wahlergebnisse der FDP in der Wiehengebirgsgemeinde.

Bildunterzeile: Werner Kollmeier erhielt viel Beifall und eine hohe Auszeichnung durch die FDP. (v.l.) Kreisvorsitzender Frank Schäffler MdB, Werner Kollmeier sowie der neue Ortsvorsitende aus Rödinghausen, Dirk Kleineweber.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing