FDP-MdB Schäffler setzt Ausstellungsreihe „Kunst im Liberalen Büro“ fort

Mit der Ausstellung „Große und kleine Tiere“ setzt der heimische FDP-Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler seine Ausstellungsreihe „Kunst im Liberalen Büro“ fort. Im Liberalen Büro in der Bahnhofstraße 56 in Bünde zeigt der FDP-Abgeordnete ab kommenden Sonntag (11. April) Bilder der Künstlerin Hannelore Steffen aus Bad Oeynhausen.

Die Vernissage wird um 11 Uhr vom Bünder FDP-Landtagskandidaten Olaf Birkenstock sowie der Bildungs- und Frauenpolitischen Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden MdL, eröffnet. Sonja Ziemann-Heitkemper und die Künstlerin werden durch die Ausstellung führen. Gäste sind herzlich willkommen.

Hannelore Steffen wurde 1941 in Schlesien geboren. Sie verbrachte ihre Kindheit und Jugend im Westharz, lebte 10 Jahre mit Mann und zwei Kindern im Vogelsberg und zog dann mit ihrer Familie nach Ostwestfalen. Mit Malerei – Stift und Farbe – ist sie aufgewachsen, Tiere spielten eine wichtige Rolle.

Steffens Bilder sind gegenständlich, nicht immer realistisch. Ihre Maltechnik entwickelte sie für sich, über Aquarelle fand sie nach 30 Jahren zu Öl und Leinwand zurück. Sie experimentiert: In ihren Bildern konzentriert sie sich auf Wichtiges – ihre Tiere suchen den Blickkontakt des Betrachters, lässt er es zu, fangen sie seinen Blick ein.

Mit 12 Jahren verkaufte Hannelore Steffen in Utrecht ihr erstes Hundebild – der Hund hieß Demsey, den Namen des Kunden weiß sie nicht mehr. Augenzwinkernd sagt sie: „Meine Bilder hängen auch in Köln, Schweden, Korea und Mexico. So lange ich malen kann, lebe ich.“

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing