FDP-Politiker zeigen sich solidarisch mit Juden im Bezirk OWL

FDP-Politiker zeigen sich solidarisch mit Juden im Bezirk OWL

In der vergangenen Woche hat der FDP-Bezirksvorsitzende OWL und Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler gemeinsam mit Landes- und Kommunalpolitikern die heimischen jüdischen Gemeinden in Herford und Minden besucht. Grund dafür war vor allem der steigende Antisemitismus in Deutschland. Die Kommunalpolitiker Hartmut Freise, Felix Abruszat, Ricarda Heeper und Günther Klempnauer sowie die Abgeordneten aus Land und Bund Stephen Paul und Frank Schäffler war es ein Anliegen sich mit den Vorständen der jüdischen Gemeinden Harald Scheurenberg, Sarah Cohen (Minden) und Prof. Matitjahu Kellig (Herford-Detmold) auszutauschen. „Wir wollen ein Zeichen der Solidarität mit Juden im Bezirk OWL setzen“, unterstreicht Schäffler den Grund für den Besuch.


Einig waren sich die Gesprächspartner, dass nach wie vor Angst zum täglichen Leben in Deutschland gehöre. Dies sei erschreckend und müsse alle Bürger aufrütteln, so Schäffler. Wenn Repräsentanten und Einrichtungen von jüdischen Gemeinden polizeilich rund um die Uhr geschützt werden müssten, dann sei dies ein Armutszeugnis für unser Land, so der Bünder Bundestagsabgeordnete und FDP-Bezirksvorsitzende Frank Schäffler weiter. Die Vorsitzenden der jüdischen Gemeinden forderten mehr Präventions- und Aufklärungsarbeit, die über die Schulen hinaus gehe.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing