Finanzkrise ist Ergebnis von Staatsversagen

Zur Forderung von Bundeskanzlerin Angela Merkel nach einer stärkeren Regulierung der internationalen Finanzmärkte erklärt der FDP-Finanzexperte Frank Schäffler:

Bei der internationalen Finanzkrise hat nicht der Markt versagt. Das Öffnen des Geldhahns durch die staatlichen Notenbanken in den USA und in Europa ist ursächlich verantwortlich für die Immobilienblase in den USA und die Liquiditätsblase in Europa. Seit der Jahrtausendwende hat die FED die breite Geldmenge M 3 um mindestens 9 Prozent pro Jahr ausgeweitet, die EZB sogar um 10 Prozent. Wenn diese Inflationspolitik mit einem unzureichenden Regelwerk einhergeht, dann darf der Schuldige nicht in der Finanzwelt gesucht werden. Die USA hat bis heute Basel II nicht umfassend umgesetzt. Wer jetzt ruft: haltet den Dieb, will nur vom eigenen Diebstahl ablenken.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing