Genscher rüffelt die Kanzlerin

schaeffler_genscher_250.jpgEhrengast beim Grünkohlessen der FDP Ostwestfalen-Lippe im Kurhaus von Bad Salzuflen war der FDP-Ehrenvorsitzende Hans-Dietrich Genscher. Im 20. Jahr nach dem Mauerfall schilderte der Architekt der deutschen Einheit die damaligen Ereignisse aus seiner ganz persönlichen Sicht.

Mit Blick auf die Tagespolitik rüffelte er die Kanzlerin: „Die Übersicht in den Finanzen muss man schon halten.“ Bekanntlich hatte die Bundeskanzlerin den Erblastentilgungsfonds, in dem man die Kredite zur deutschen Einheit in Höhe von 171 Milliarden Euro zusammenfasste, als getilgt dargestellt, obwohl der größte Teil nur umgeschuldet wurde. Er wisse nicht, so Hans-Dietrich Genscher, was in der privaten Wirtschaft geschehe, wenn jemand 100 Milliarden Schulden nur umbuche und meine, er hätte sie getilgt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing