Jeder vierte Fernverkehrszug in OWL unpünktlich

Jeder vierte Fernverkehrszug in OWL unpünktlich

Foto von Anton Atanasov von Pexels

Die Pünktlichkeit der Fernverkehrszüge an den Bahnhöfen in Ostwestfalen-Lippe lag zwischen September 2020 und August 2021 über alle Halte hinweg im Durchschnitt bei 75,8 Prozent. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Schriftliche Frage des heimischen FDP-Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler hervor. Die Bahn erfasst die Unpünktlichkeit eines Zuges, wenn er mindestens sechs Minuten Verspätung aufweist.

„Die Probleme der Pünktlichkeit sind seit Jahren bekannt, doch das Management der Bahn ist nicht in der Lage die Situation zu verbessern. Das muss endlich auch personelle Konsequenzen haben. Die Bahn ist selbst in der Pandemie nicht pünktlich, obwohl erheblich weniger Menschen mit der Bahn gefahren sind“, sagte Schäffler zu den Zahlen.

Nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums waren die Pünktlichkeitswerte an den Fernverkehrshalten in Ostwestfalen-Lippe insbesondere durch eine hohe Bautätigkeit, durch die Auswirkungen des extremen Hochwassers in Nordrhein-Westfalen im Juli 2021 und durch den Streik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer im August 2021 geprägt.

Halt Pünktlichkeit 09/2020 in Prozent Pünktlichkeit 08/2021 in Prozent
Altenbeken 67,4 72,1
Bad Oeynhausen 77,7 69,4
Bielefeld Hbf 67,3 63,6
Bünde (Westf) 75,8 65,5
Gütersloh Hbf 80,6 72,7
Herford 84,0 74,7
Minden (Westf) 80,7 72,8
Paderborn Hbf 62,7 71,7
Warburg (Westf) 69,4 76,4

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing