KfW geht bei IKB Wette auf die Zukunft ein

Zur Platzierung einer Wandelschuldverschreibung der IKB bei der KfW-Bankengruppe in Höhe von 54 Millionen Euro erklärt der Finanzexperte der FDP-Bundestagsfraktion Frank Schäffler:

Dieser Bilanzierungstrick kostet den Bund erneut viel Geld. Die notwendigen Wertberichtigungen erfolgen mit dem Auslaufen der Wandelschuldverschreibung nun ein Jahr später. Die KfW und ihre Chefin Ingrid Matthäus-Meier gehen eine riskante Wette auf die Zukunft ein. Diese Zockerei hat die IKB erst dahin gebracht, wo sie heute steht. Dabei ist völlig schleierhaft, wieso die KfW alleine diese Last tragen muss und die anderen Aktionäre nicht beteiligt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing