Kleine Anfrage: BaFin darf bei Bad Bank nicht mitreden

Die Lösung des Problems der toxischen Wertpapiere wird kontrovers diskutiert. Die deutsche Bankenaufsicht darf aber nicht mitreden: In der entscheidenden Arbeitsgruppe war die BaFin nicht vertreten (Antwort 4). Stattdessen holt sich das Bundesministerium der Finanzen lieber externen Sachverstand von Lazard und Deloitte (Antwort 2). Dieses Vorgehen der Bundesregierung unterstreicht die Entmachtung von BaFin-Chef Sanio.

Hier finden Sie die komplette Antwort der Bundesregierung:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing