Kleine Anfrage: Bundesregierung setzt in IKB-Krise Geheimniskrämerei fort

Die Bundesregierung betreibt im Fall IKB weiterhin Geheimniskrämerei. Um nicht eigene Fehler einräumen zu müssen, versteckt sie sich hinter Formalien. Bei 61 Fragen in der Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion beruft sich die Bundesregierung 25mal auf angebliche Verschwiegenheitspflichten. Damit tritt die Bundesregierung jedoch das Interesse der Öffentlichkeit am Fall IKB – immerhin war zwischenzeitlich von der größten Bankenkrise seit 1931 die Rede – mit Füßen.

Hier finden Sie die Antwort der Bundesregierung:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing