Konsolidierung des Bankenmarktes darf nicht auf halbem Wege stehen bleiben

Zur Übernahme der Dresdner Bank durch die Commerzbank erklärt der Finanzexperte der FDP-Bundestagsfraktion Frank Schäffler:

Die Konsolidierung des deutschen Bankenmarktes ist längst überfällig und darf nicht auf halbem Wege stehen bleiben. Die Industrie und der Mittelstand in Deutschland brauchen Finanzinstitute, die sie weltweit bei ihren Geschäften begleiten. Hier sind die heimischen Institute in den letzten Jahren zurückgefallen. Die Fragmentierung des Bankensektors durch das Festhalten am Drei-Säulen-System hat bislang notwendige Strukturveränderungen verhindert. Säulenübergreifende Zusammenschlüsse würden den Finanzplatz stärken.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing