Krankenkassen werden deutlich teurer

Wegen der verkorksten Gesundheitspolitik der Bundesregierung werden die Beiträge zur Krankenversicherung auf ein Rekordniveau von mindestens 15,5 Prozent steigen, befürchtet der heimische FDP-Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler.

Schäffler erhielt in den vergangenen Tagen zahlreiche Briefe von Angestellten der Techniker Krankenkasse im Kreis Herford. Diese beklagten sich, dass deren erfolgreiche Einsparungen durch die Einführung eines Gesundheitsfonds zunichte gemacht würden. „Da hilft auch kein Gegenrechnen des sinkenden Beitrages zur Arbeitslosenversicherung mehr“, unterstützt Schäffler die Mitarbeiter der TK. „Die Bürger müssen insgesamt mehr zahlen“, so sein Fazit.

Aus diesem Gesundheitsfonds soll das Geld zukünftig zu 70 Prozent nach Krankheitsbildern und zu 30 Prozent nach der Versichertenzahl auf die Kassen verteilt werden

„Das ist ein Fehlanreiz. Je mehr Versicherte eine Krankenkasse in bestimmte Krankheitsbilder eingestuft hat, desto mehr Geld erhält sie aus dem Fonds. Die Kassen werden unter Druck geraten, möglichst viele Versicherte in diesen Krankheitsbildern einzugruppieren. Damit wird Deutschland kränker“, befürchtet Schäffler.

Die Gesundheitsreform muss neu verhandelt werden fordert der Herforder Abgeordnete. Es sei besser, wenn die Krankenkassen im Wettbewerb zueinander über die Höhe ihrer Beiträge entschieden, als dass durch den Gesundheitsfonds ein von der Politik festgelegter Einheitsbeitragssatz den Wettbewerb zunichte mache.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing