MdB Frank Schäffler erneut in FDP-Landesvorstand gewählt

Die heimischen Freien Demokraten sind erfolgreich vom FDP-Landesparteitag am Samstag in Münster zurückgekehrt. MdB Frank Schäffler wurde erneut mit einem sehr guten Ergebnis in den Landesvorstand gewählt. Auch Stephen Paul gehört weiterhin in seiner Funktion als Fraktionsvorsitzender in der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe dem NRW-Führungsgremium der Liberalen an.

Durchsetzen konnte sich Schäffler auch mit seinen Vorschlägen zur Fortentwicklung des FDP-Steuerkonzeptes. Schäffler leitete eine Arbeitsgruppe des FDP-Landesvorstandes, die einen Leitantrag für den Parteitag vorbereitet hat. Dieser Antrag, der eine radikale Reform der Einkommen- und Körperschaftsteuer vorsieht, will die Bürger um 30 Milliarden entlasten. „Zielgruppe unserer Reform ist der Otto-Normalverdiener“, betont Schäffler.

Als steuerliches Sofortprogramm wollen die Liberalen den Solidaritätszuschlag nach Bundestagswahl von 5,5 auf 3,3 Prozent reduzieren. „Nur noch 60 Prozent der Einnahmen aus dem Solidaritätszuschlag werden für den Aufbau Ost benötigt“, begründet Schäffler seinen Vorschlag. Der Antrag wurde vom Parteitag bei nur wenigen Gegenstimmen angenommen und soll nun auf dem Bundesparteitag der FDP im Mai beraten werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing