MITGLIEDERENTSCHEID: KEIN „MAULKORB“ FÜR FDP

Zur Meldung der Neuen Westfälischen, Bielefeld: „Frank Schäffler verordnet FDP-Geschäftsstelle Maulkorb“ erkläre ich:

„Das Gegenteil ist der Fall, unser Vertreter hat sich an die Bundesgeschäftsführerin Frau Renatus gewandt und darum gebeten, dass man den Initiatoren des Mitgliederentscheids die Zahl der abgegebenen Stimmen und die Zahl der falsch abgegebenen Stimmen (Abgabe ohne Versicherung) mitteilt. Dies wurde uns bislang verwehrt, obwohl der Generalsekretär Christian Lindner nach jeder Präsidiumssitzung Zahlen an Medienvertreter herausgegeben hat. Unser Anliegen jetzt umzudrehen, ist unfair und wird von den Initiatoren des Basisantrages entschieden zurückgewiesen.“

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing