Mobilfunknetz in Twiehausen wird ausgebaut

Mobilfunknetz in Twiehausen wird ausgebaut

Das Mobilfunknetz in Twiehausen soll ausgebaut werden. Das geht aus der Antwort des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen auf eine Anfrage des heimischen FDP-Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler hervor. Das Ministerium hat mit den Mobilfunkunternehmen Telefónica, Telekom und Vodafone den sogenannten Mobilfunkpakt ausgehandelt, der eine Verbesserung der Netzabdeckung bis 2020 zum Ziel hat. Dazu haben sich die Unternehmen verpflichtet, 1.350 Basisstationen neu zu errichten und 5.500 upzugraden. „Davon profitiert jetzt auch Twiehausen“, zeigt sich Schäffler erfreut.

 Wie Staatssekretär Christoph Dammermann in der Antwort des Ministeriums mitteilt, plant die Deutsche Telekom AG eine Modernisierung der vorhandenen Standorte bis Ende dieses Jahres. „Eine nachhaltige, wesentliche Verbesserung der Mobilfunkversorgung soll mit einem zusätzlichen neuen Standort ortsnah in Twiehausen erreicht werden“, heißt es weiter.

Das Unternehmen Telefónica versorgt Twiehausen aktuell mit dem 2G-Mobilfunkstandard. Perspektivisch sei eine vollständige 3G/4G-Versorgung durch die 4G-Aufrüstung des Standortes nordöstlich von Levern (am Alten Postweg) geplant. Ein genaues Datum konnte das Unternehmen noch nicht nennen.

Vodafone betreibt aktuell drei Mobilfunkstandorte in Stemwede, die alle mit LTE-Technik (4G) ausgerüstet sind. Die gegenwärtige Sprachversorgung liege bei 100%, die mobile Breitbandversorgung bei 96,9%. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, existiert in Twiehausen „ein größeres LTE-Funkloch, welches sich allerdings auf ein Waldgebiet beschränkt.“ Kleinere LTE-Funklöcher befänden sich noch auf Feldwegen. Einen weiteren Ausbau plane Vodafone zum aktuellen Zeitpunkt nicht.

„Es ist wichtig, dass der Mobilfunkausbau vorangetrieben wird. Gerade im ländlichen Raum ist das ein wichtiger Standortfaktor“, freut sich Schäffler über die aktuelle Entwicklung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing