Planungen zum Ausbau der B 482 bei Porta Westfalica haben noch nicht begonnen – FDP-MdB Frank Schäffler fordert Verbesserungen bei der Autobahnauffahrt

Planungen zum Ausbau der B 482 bei Porta Westfalica haben noch nicht begonnen – FDP-MdB Frank Schäffler fordert Verbesserungen bei der Autobahnauffahrt

Der vierspurige Ausbau der B 482 bei Porta Westfalica ist im Bedarfsplan für die Bundesfernstraßen im Vordringlichen Bedarf eingestuft, Planungsaktivitäten bestehen zurzeit aber noch keine. Das teilt das Bundesverkehrsministerium auf Anfrage des heimischen FDP-Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler mit. Schäffler wollte wissen, wie nach dem Ausbau die Zuleitung des Verkehrs auf die Autobahn 2 Richtung Dortmund gesteuert werden soll. Bereits jetzt belastet der entstehende Rückstau die Anwohner, wovon sich Schäffler bereits vor Ort einen Eindruck gemacht hat. Aussagen zu Art und Form eines leistungsgerechten Anschlusses an die Autobahn könnten noch nicht gemacht werden, heißt es in der Antwort dazu.

„Im Zuge des Ausbaus der B 482 müssen Verbesserungen bei der Autobahnauffahrt in Richtung Dortmund erfolgen“, fordert Schäffler, der auch Vorsitzender der Liberalen im Mühlenkreis ist. Das Thema stehe noch nicht im Fokus, sei aber dringend notwendig, wenn sich die Verkehrssituation nach dem Ausbau bei Hausberge nicht weiter verschärfen soll, so Schäffler.

„Täglich gibt es in den Morgen und Abendstunden lange Rückstaus durch die Ampel des Rechtsabbiegers auf die A 2, die nicht nur die Pendler, sondern insbesondere die Anwohner des Ortsteiles Vennebeck erheblich belasten“, stellt FDP-Fraktionsvorsitzende Cornelia Müller-Dieker fest. „Hier muss schnellstmöglich Abhilfe geschaffen werden.“

Die Schriftliche Frage sowie die Antwort der Bundesregierung finden Sie hier: 02-277 Schäffler.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing