Ruf nach Veto der Bundesbank im EZB-Rat

handelsblattDer FDP-Politiker Frank Schäffler sprach von einem „Nebenkriegsschauplatz“, der vom eigentlichen Thema ablenke. „Wenn man die EZB verbessern will, muss man nicht das Abstimmungsverfahren öffentlich machen, sondern die Verfahrensregeln ändern. Ich fordere ein Vetorecht für die Bundesbank bei unkonventionellen geldpolitischen Maßnahmen“, sagte Schäffler Handelsblatt Online. „Es ist witzlos zu erfahren, dass die Bundesbank eine Abstimmung mit 22 zu 1 Stimme verloren hat, wenn sie das Spiel ohnehin nicht gewinnen kann.“

Lesen Sie hier den Artikel im Handelsblatt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing