Schifffahrt auf Mittelweser weiter möglich

Schifffahrt auf Mittelweser weiter möglich

Fahrrinnentiefe ausreichend – MdB Schäffler befragt Bundesregierung

Ein niedriger Wasserstand auf der Mittelweser beeinträchtigt derzeit nicht die Schifffahrt zwischen Minden und Bremen, dies teilte jetzt der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Enak Ferlemann dem heimischen Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler mit.

Zwar sei der Pegelstand gegenüber Juni um 40 cm gesunken, dennoch sei die Fahrrinnentiefe von 2,80 Meter und die zulässige Abladetiefe von 2,50 Meter weiter gewährleistet. Der Pegelstand sei gegenüber vorangegangenen Sommern nicht ungewöhnlich, erklärte Ferlemann für die Bundesregierung

„Das ist eine gute Nachricht für den Logistikstandort Minden und für die Berufsschifffahrt auf der Mittelweser“, betont Schäffler.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing