Schlagwort: Zinsen

Die Alternative: In der Sonne liegen
Beitrag

Die Alternative: In der Sonne liegen

(Foto: Michael Vadon: United States Gold Bullion Depository Fort Knox Kentucky (CC BY-SA 2.0) auf Flickr) Schon einmal hat ein US-Präsident durch unilaterales Handeln die Welt grundlegend verändert. Gestern vor 47 Jahren, am 15. August 1971, kündigte der damalige US-Präsident Richard Nixon in einer Fernsehansprache die Einlösepflicht von Dollar-Reserven anderer Notenbanken in Gold durch die US-Notenbank Fed...

Beitrag

Fuldaer Zeitung: Stochern im Nebel

Die Erhöhung des Leitzinses der amerikanischen Notenbank am vergangenen Mittwoch wurde von den Akteuren an den Finanzmärkten nicht nur sehnlichst erwartet, sondern als historisch bezeichnet. Da erhöht die oberste Notenbankerin Janet Yellen den Leitzins um einen viertel Prozentpunkt auf maximal 0,5 Prozent und schon wird das Ende der weltweiten Niedrigzinsperiode apostrophiert. Richtig ist, dass die...

Die verhängnisvolle Woche des „Super Mario“
Beitrag

Die verhängnisvolle Woche des „Super Mario“

Es war zweifellos die Woche des Mario Draghi. Der EZB-Präsident hat am Donnerstag unter Beweis gestellt, was er bereits im Sommer 2012 versprochen hat. Damals sagte er: „Die EZB wird alles Notwendige tun, um den Euro zu erhalten. Und glauben Sie mir – es wird ausreichen.“ Diese Entschlossenheit hat die Märkte lange beeindruckt und damit...

Vielleicht wird jetzt alles gut
Beitrag

Vielleicht wird jetzt alles gut

Vor zwei Wochen schrieb ich an dieser Stelle: Wenn man die Berichterstattung über die Euro-Schuldenländer dieser Tage ließt, dann könnte man den Eindruck bekommen, dass das Schlimmste überstanden sei. Mit diesem provozierenden Einstieg habe ich dann dargelegt, dass die Überschuldungskrise von Staaten und Banken in Europa längst nicht ausgestanden ist, sondern am Vorabend der nächsten...

Wer rettet die deutschen Sparer vor der EZB?
Beitrag

Wer rettet die deutschen Sparer vor der EZB?

Die Zinsen in der Euro-Zone sind niedrig wie nie. Aber die Nebenwirkungen dieser EZB-Politik sind enorm: Vermögensbildung ist kaum noch möglich, Ersparnisse werden geschreddert. Das ruft die Politik auf den Plan. Der FDP-Finanzpolitiker Frank Schäffler warf der EZB „Zins-Sozialismus“ vor. Der Preis der vermeintlichen Rettungspolitik sei die „kalte Enteignung“ des Sparvermögens aller. „Sie verhindert die...

facebook twitter instagram xing