Verschuldungsverbot im Grundgesetz verankern

Interview mit der Zeitschrift „DS-Magazin

12.12.2008

dsmagazin: Innerhalb der FDP hat sich die „Libertäre Plattform“ konstituiert. Was sind die Ziele dieser Parteigruppierung?

Frank Schäffler: Die „Libertäre Plattform“ ist keine Parteigruppierung, sondern sie ist entstanden aus der Leserschaft der Zeitschrift eigentümlich frei. Die Mitglieder dieser Gruppierung stehen natürlich alle der FDP sehr nahe und haben sich zum Ziel gesetzt, das Profil der FDP konsequent an den liberalen Fixpunkten „Freiheit“, „Eigentum“ und „Gleichheit vor dem Gesetz“ auszurichten. Ich war nur Gast bei dem Gründungstreffen, wobei ich betonen möchte, dass ich mich nicht als Libertärer einstufen möchte, sondern eher als einen klassisch liberalen Politiker. Gleichwohl halte ich die „Liberale Plattform“ für eine interessante Gruppierung, weil dort nicht nur intelligente, sondern auch zukunftsweisende Ideen formuliert werden. Besonders gefällt mir, dass die „Libertäre Plattform“ auch interventionistische Tendenzen innerhalb der eigenen Partei benennen und durch liberale Lösungen ersetzen will.
[…]

Das gesamte Interview finden Sie hier:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing