Was ein fünfzigprozentiger Schuldenschnitt wirklich bedeutet

Jetzt schreiben es alle. Durchbruch beim gestrigen Gipfel der Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Ein Schuldenschnitt von 50 % soll Griechenland wieder Luft verschaffen, damit es endlich aus dem Schuldendiktat herauswachsen kann. Der eine schreibt es vom anderen ab und schon glaubt es die ganze Welt. Wer sich die Zahlen näher anschaut, kommt zu einem ernüchternden Ergebnis.

Griechenland wird Ende des Jahres 354 Mrd. Euro verschuldet sein. Ende des Jahres werden voraussichtlich 73 Mrd. € von IWF und Eurostaaten bewilligt worden sein. Die EZB hält angeblich griechische Anleihen zum Nominalwert von 75 Mrd. €, so dass die Schulden bei Banken und anderen 206 Mrd. € umfassen. Angeblich sollen die griechischen Banken rund 85 Mrd. griechische Anleihen selbst halten. Es scheint nicht sehr wahrscheinlich, dass diese Institute an einer Umschuldung Griechenlands beteiligt werden, sie müssen und müßten selbst rekapitalisiert werden. Für eine fünfzigprozentige Umschuldung bleiben daher nur die verbleibenden 121 Mrd. € übrig. 60,5 Mrd. im Verhältnis zur Gesamtverschuldung von 354 Mrd. € sind daher keine 50 % sondern lediglich 17 %. So zerrinnt der harte Schuldenschnitt für Griechenland am Ende doch im Nirvana.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing