Wohn-Riester ist ein fauler Kompromiss

Zur Verabschiedung des Entwurfs eines Eigenheimrentengesetzes im Bundeskabinett erklärt der Finanzexperte der FDP-Bundestagsfraktion Frank Schäffler:

Die vom Kabinett beschlossene Wohn-Riester-Förderung ist ein fauler Kompromiss der Koalition, weil sie unflexibel und bürokratisch ist. Sie lohnt sich für die Riester-Sparer nicht, da die Wertenwicklung der Immobilie niedriger ist als die fiktive Verzinsung des Kontos.

Einfacher wäre es, wenn die Riestersparer ein komplettes Kapitalwahlrecht hätten. Dann könnte die Finanzbrache für unterschiedliche Vermögensziele Angebote entwickeln, auch für die Tilgung der eigenen Immobilie.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing