Zusätzliche Halte entlang der Bahnstrecke Minden-Nienburg – FDP-MdB Frank Schäffler regt Machbarkeitsstudie an

Zusätzliche Halte entlang der Bahnstrecke Minden-Nienburg – FDP-MdB Frank Schäffler regt Machbarkeitsstudie an

„Eine Machbarkeitsstudie bringt eine neue Dynamik in die Diskussion um zusätzliche Halte auf der Bahnstrecke Minden-Nienburg.“ Davon ist der heimische FDP-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Liberalen im Mühlenkreis, Frank Schäffler, überzeugt. Schäffler hat sich daher in einem Brief an den Bürgermeister der Stadt Petershagen, Dieter Blume, gewandt und angeregt, dass die Stadt einen Beschluss herbeiführt, den VerkehrsVerbund OstWestfalenLippe (VVOWL) zu bitten, beim Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe eine entsprechende Machbarkeitsstudie zu beauftragen, wie es in diesem Fall der gangbare Weg ist. Schäffler hatte zuvor auch Gespräche mit dem VVOWL geführt.

„Der Schieneninfrastruktur kommt vor der Debatte um das Thema Mobilität insbesondere im ländlichen Raum eine hohe Bedeutung zu“, begründet Schäffler seinen Vorstoß. Neben Fragen zu Nachfragepotenzialen und zur Wirtschaftlichkeit sollte sich eine Machbarkeitsstudie nach den Vorstellungen Schäfflers vor allem mit möglichen Ausbaupotentialen befassen. „Eine Erhöhung der Streckengeschwindigkeit auf 120 km/h könnte den nötigen Spielraum für zusätzliche Halte schaffen“, ist er überzeugt. Darüber hinaus solle auch eine Änderung der Fahrpläne beleuchtet werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

facebook twitter instagram xing